Browsing Category

Rezensionen

Rezensionen

Andreas Steinhöfel: Rico, Oskar und die Tieferschatten

21. Februar 2017

Rico, Oskar und die Tieferschatten dürfte sehr vielen Kindern ein Begriff sein. Ob aus dem Kino durch die gleichnamige Verfilmung oder von witzigen Lesestunden, auf beiden Wegen sorgen die beiden außergewöhnlichen Jungs nach wie vor für leuchtende Kinderaugen und große Begeisterung. Das Buch ist erstmals 2008 im Carlsen Verlag erschienen und hat es bis zur beliebten Lektüre im Schulunterricht geschafft. Zu diesem Zweck gibt es sogar Lernmaterial, welches im Unterricht, vorzugsweise in den Klassenstufen 5 bis 7, eingesetzt werden kann. Eine Internet-Plattform, die sich ausschließlich mit Kinderbüchern befasst, hat es damals kurz nach Erscheinen zum Kinderbuch des Monats gewählt und im darauffolgenden Jahr wurde die Geschichte mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Nachdem ich es nun gelesen habe kann ich mit fester Überzeugung bestätigen, dass all das mehr als verdient ist. Wer spannende Krimis mag und einen scharfsinnigen, einnehmenden Sinn für Sprache zu schätzen weiß, sollte jetzt unbedingt weiterlesen und anschließend die Nase ohne Umschweife in dieses liebenswerte Buch stecken.   Continue Reading…

Rezensionen

Hanya Yanagihara: Ein wenig Leben

31. Januar 2017

In diesem, im mehrfachen Sinne, gewaltigen Werk von Hanya Yanagihara geht es um so vieles im Leben, das im Grunde nicht in Worte zu fassen ist. Wie vom Verlag angekündigt, verspüre ich das dringende Bedürfnis darüber zu reden und zu schreiben, finde im gleichen Augenblick aber nicht die passenden Worte, um auszudrücken, wovon es handelt oder was es mit mir gemacht hat. Vielleicht schrecke ich sogar etwas davor zurück, mich an den Laptop zu setzen. Starre anfangs auf die weisse Seite. Innerlich noch immer zutiefst betroffen von dem menschlichen Wunsch nach ein wenig Leben. Continue Reading…

Rezensionen

Stefanie Gregg: Duft nach Weiss

6. Januar 2017

Über Bulgarien weiß ich nicht viel, muss ich gestehen. Eigentlich sogar fast nichts was die Geschichte des Landes oder die Kultur betrifft. Wie die Menschen dort genau leben oder in der Vergangenheit gelebt haben. Unter welchen sozialen und politischen Bedingungen. All das ist oder war mir bislang relativ fremd. Stefanie Gregg hat mir mit „Duft nach Weiss“ einen genaueren und vor allem unverfälschten Blick auf die dortigen Verhältnisse verschafft. Continue Reading…

Rezensionen

Rüdiger Bertram: Stinktier & Co. – Gegen uns könnt ihr nicht anstinken

22. Dezember 2016

img_7128

Da wartet man sehnsüchtig auf einen ganz bestimmten Tag. Auf den eigenen und überaus wichtigen zehnten Geburtstag. Der Tag, der hoffentlich zur Folge hat, dass man endlich in die wahnsinnig coole Clique des wohl beliebtesten Mädchens der Schule aufgenommen wird. Und dann kommt doch alles anders als man denkt und man hat urplötzlich eine Art magisches Tier im Zimmer sitzen, das sich als allererstes auf den Geburtstagskuchen stürzt. Ein magisches Tier, das alles andere als süß oder cool ist. Es ist nämlich kein hübsches Pony oder gar ein Einhorn. Stattdessen ist es ausgerechnet ein Stinktier. Und als wäre das nicht genug, trägt das besagte Stinktier auch noch den Namen Dieter und darf sich nicht weiter als fünf Meter von Zora entfernen. Ab sofort sind die beiden „gezwungenermaßen“ unwiderruflich und auf ewige Zeiten miteinander vereint! Continue Reading…