Rezensionen

Thomas Nommensen: Ein dunkler Sommer

13. Juli 2014

IMG_6472

Ein unschuldiges Mädchen, das entführt und kurze Zeit später tot aufgefunden wird. Ein Mann, der schnell beschuldigt wird und zehn Jahre hinter Gitter muss. Ein unglaublich heißer Sommer in Schleswig Holstein. All das hat sich für mich äußerst interessant angehört. Vor allem hatte ich das Gefühl, dass man von exakt solchen Geschichten selbst schon öfters in den Nachrichten gehört hat. Dass genau solche schrecklichen Dinge bereits passiert sind und überall zu jederzeit erneut passieren könnten.

Die Protagonisten sind wie aus dem Leben gegriffen, unheimlich authentisch. Man lernt einige sehr unterschiedliche Persönlichkeiten kennen und hat das Gefühl, dass es genauso auch Menschen aus dem eigenen Bekanntenkreis und der Nachbarschaft sein könnten. Besonders gefallen hat mir der junge Hauptkommissar Arne Larsen. Er hatte einfach was sehr Reales und Bodenständiges an sich. Während dem Lesen erfährt man auch einiges aus dem Privatleben der Protagonisten und erlebt, wie auch diese ihre Sorgen haben.

Vor einem Jahr noch hätte ich es wahrscheinlich nicht für möglich gehalten, dass ich mal deutsche Krimis mögen könnte. Ich dachte immer, dass sie mir zu monoton und langweilig sind. Dass hier zu wenig passiert. Dass ich wenn dann einen blutrünstigen Psychothriller brauche, am besten aus der Feder eines amerikanischen Autors. Aber dieses Jahr habe ich überraschenderweise eine gewisse Vorliebe dafür entwickelt.Vor allem Thomas Nommensen hat es nun geschafft, mein Herz zu gewinnen. Sein Schreibstil versprüht unheimlich viel Atmosphäre. Die schwüle Hitze kann man nahezu spüren und während dem Lesen fühlt man, wie sich diese immer mehr zu einem gewaltigen Gewitter zusammenbraut. Obwohl es kein blutrünstiger Psychothriller ist, ist ein stetiger Spannungsbogen vorhanden, der von Seite zu Seite immer mehr zunimmt und keine Sekunde lang nachlässt.

Ich bin begeistert. Ein dunkler Sommer zählt schon jetzt zu meinen Jahreshighlights und war für mich ein Pageturner, den ich kaum aus der Hand legen konnte. Ich kann es jedem Krimi-Liebhaber nur wärmstens empfehlen und freue mich schon jetzt auf weitere Werke von Thomas Nommensen rundum den Hauptkommissar Arne Larsen. Ich will mehr davon! So schnell wie möglich!

Ein dunkler Sommer – Thomas Nommensen – Rowohlt – 416 Seiten

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply