Wunschliste

Wünschenswert im März 2017

22. März 2017

Früher habe ich mir Bücher gekauft und währenddessen oftmals gar nicht weiter über den Kaufgrund nachgedacht. Der Klappentext hat sich ganz nett angehört? Super, nehme ich! Irgendwo hat mir mal irgendwer irgendwann zugeflüstert, dass ich das Buch dringend lesen müsste. Überredet, muss ich natürlich haben! Ihr könnt euch wahrscheinlich vorstellen, dass dadurch der ein oder andere spontane Griff zustande kam, der nicht selten zur Folge hatte, dass ein Buch Monate oder gar Jahre ungelesen im Regal stand. Ganz nett ist beim zweiten Hinschauen meistens eben doch nicht interessant genug und schnell wieder vergessen.

Nun könnte man meinen, dass sich dieses Verhalten seit ich im Buchhandel arbeite womöglich so fortgesetzt hat. Vielleicht hat es sogar noch größere Ausmaße angenommen. Abwegig wäre es nicht. Schließlich fallen mir beim Wareneingang  viele schöne Bücher in die Hände oder Kundenbestellungen lenken die Aufmerksamkeit auf Titel, die ich sonst übersehen hätte. In Wirklichkeit habe ich aber, vor allem in den letzten Monaten, einen kleinen Wandel durchgemacht. Das mag sich in manchen Ohren lächerlich anhören. Wer aber so wie ich Bücher und das vorangegangene Stöbern in Buchhandlungen liebt, kann mich in diesem Punkt vermutlich sehr gut verstehen. Bevor ich ein Buch mit nach Hause nehme überlege ich mir inzwischen, wie dringend ich es tatsächlich lesen möchte und wie sehr mich die Geschichte anspricht. Interessiert es mich nur oberflächlich? Besteht lediglich im Ansatz die Möglichkeit, dass ich es irgendwann lesen will? Wird gerade nur viel darüber geredet, aber ich kann eigentlich nichts damit anfangen? Dann reicht das nicht aus und das Buch kann warten. Bewusster lesen ist der passende Ausdruck und das beginnt ganz klar bei der Kaufentscheidung.

Die Bücher, die nicht warten können, möchte ich euch in Form von kleinen, aber feinen Wunschlisten vorstellen. Und zwar dachte ich mir, dass es eine gute Idee wäre, das monatlich zu tun. So kann ich mir jeden Monat bewusst machen, welche Bücher ich definitiv lesen und im Regal haben möchte und welche eben nicht. Das nutze ich auch, um einen Blick auf die Bücher aus dem letzten Monat zu werfen. Kann ich etwas streichen, weil es doch nicht mehr dringend ist oder ich es sogar in der Zwischenzeit gelesen habe? Hat sich der Schwerpunkt bei meinen Leseinteressen verschoben? All das werde ich ab sofort regelmäßig festhalten und mit euch teilen. Über Feedback zu den einzelnen Büchern freue ich mich. Vielleicht mögt ihr mir von etwas abraten oder seid der Meinung, dass ich eins wirklich möglichst schnell lesen sollte, weil es so wahnsinnig gut und lesenswert ist. Lasst es mich in jedem Fall wissen!

 

Das Buch der Wunder von Stefan Beuse

Im zuletzt veröffentlichten Wochenrückblick habe ich diesen blauen Blickfang bereits erwähnt. Was soll ich sagen?! Das Interesse daran ist immer noch genauso groß und so steht es nach wie vor ziemlich weit oben auf meiner Liste der Bücher, die ich gerne bald lesen würde.

Blauschmuck von Katharina Winkler

Das Buch von Katharina Winkler ist mir schon öfters begegnet. Vermutlich gleich nach dem es erschienen ist. Seitdem ist es bei anderen Bloggern nicht mehr ganz so oft aufgetaucht. Ab Mai wird es als Taschenbuch erhältlich sein und so habe ich es wieder aus dem Hinterkopf hervorgekramt. Eigentlich ist es eine Geschichte vor der ich Angst habe. Das gebe ich offen und ehrlich zu. Irgendwas sagt mir aber, dass ich mich dieser Angst stellen sollte. Manchmal muss man sich überwinden, um an solch bewegenden Lebensgeschichten Anteil zu nehmen.

Euphoria von Lily King

Von diesem Roman habe ich ebenfalls viel gehört. Beim Gedanken daran kommt mir vor allem die begeisterte Rezension von Mareike in den Sinn, die ihr hier gerne nachlesen könnt. Sie spricht von einer außergewöhnlich starken Sogwirkung, die von dieser Geschichte, die sich an wahren Begebenheiten und Personen orientiert, ausgeht.  Zurzeit bin ich verstärkt auf der Suche nach Geschichten, die für mich neu und anders sind. Ich denke, da könnte ich mit diesem Werk von Lily King richtig liegen!

Ein Leben mehr von Jocelyne Saucier

Das Männergesicht, das von der Seite gezeigt wird, strahlt eine ungemeine Stärke und Präsenz aus. Ebenso stark soll der Inhalt sein. Sowohl was die Erzählweise betrifft als auch im Hinblick auf die Handlung, die die Konfrontation mit einem freien, selbstbestimmten Leben hervorruft.

The Sun is also a Star von Nicola Yoon

Das Debüt der Autorin Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt mochte ich ziemlich gerne, auch wenn es im Vergleich zu manch anderen Jugendbüchern leichte Schwächen aufwies. Schaut mal, die Verfilmung scheint übrigens gar nicht so übel zu sein, man darf also gespannt sein. Ich werde sie mir ganz bestimmt anschauen.

Im Dressler Verlag ist jetzt die Übersetzung zu ihrem neuesten Werk erschienen, das äußerlich erneut ein wahrer Hingucker ist und die Farben der Sonne widerspiegelt. Was die Story angeht, macht mich weniger die Liebesgeschichte neugierig, sondern vielmehr die menschlichen Schicksale, die eine wesentliche Rolle spielen und hoffentlich gut in die Tiefe gehen statt sich nur an der Oberfläche aufzuhalten.

Welche Bücher stehen bei euch momentan oben auf der Wunschliste? Habt ihr eins der genannten schon gelesen und falls dem so ist, wie hat es euch gefallen?

 

4 Comments

  • Reply Anja 22. März 2017 at 20:47

    Ich kann absolut nachvollziehen, was du meinst! Bei mir hat es im Buchhandel zwar sehr lange gedauert, bis die Einsicht kam, aber ja, irgendwann habe ich auch angefangen zu überlegen, ob ich das Buch wirklich WIRKLICH brauche oder wahrscheinlich nie lesen werde. Trotzdem habe ich komischerweise immer noch fast jeden Monat mehr Neuzugänge als gelesene Bücher. Hmm…

    Wunschlistenposts mag ich sehr gerne, vor allem wenn es so ausgewählte Titel sind 🙂 Ich kenne noch keins der vorgestellten Bücher, aber „Das Buch der Wunder“ reizt mich auch sehr, weil alle so begeistert davon sind. „The Sun is also a Star“ steht bereits auf englisch in meinem Regal, aber gelesen habe ich es leider noch nicht.

    • Reply Juliana 23. März 2017 at 19:39

      Die Neuzugänge übersteigen auch bei mir meistens die gelesenen Bücher, trotz der Einsicht 😀 das mag aber auch daran liegen, dass ich relativ wenig lese, wenn ich es nur an der Anzahl der Bücher pro Monat bewerte. Ich fange zurzeit viele Bücher an, lese sie dann aber nicht weiter, greife zum nächsten und so werden es oft nur maximal 4-5 Bücher, wenn überhaupt. Da mit den Neuzugängen drunter zu bleiben ist extrem schwer, eigentlich unmöglich.

      Es freut mich sehr, dass du diese Art von Beitrag gut findest, wirklich! Man fragt sich ja dann doch mal kurz, ob es überhaupt irgendjemanden interessiert was man da so schreibt 🙂

      Bei The Sun is also a Star habe ich sogar auch mit dem Gedanken gespielt, es im Original zu probieren. Da ich was das angeht aber sehr, sehr ungeübt bin und mir gerade erst „The Hate U give“ bestellt habe, wird es wohl erstmal das.

  • Reply Lotta 23. März 2017 at 15:58

    Hallöchen meine Liebe,
    Mir geht es ganz genauso wie dir. Vor allem seitdem ich die Ausbildung angefangen habe. Ich habe auch gar keine Lust mehr Bücher zu horten, von denen ich sowieso weiß, dass ich sie doch nicht lesen werd. Ich bin da voll bei dir.

    Jetzt muss ich mal eben für dieses grandiose Buch in die Bresche springen. „Ein Leben mehr“ ist so unglaublich wunderbar. So unglaublich wunderbar. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber ich habe es schon mal in einer Rezension versucht. Das Buch ist so ruhig und doch voller Emotionen. Das ist ein Buch, was du echt dringend lesen sollest. Es ist einfach bewegend und ich denke, dass es genau das Richtige für dich wäre.

    Liebst, Lotta

    • Reply Juliana 23. März 2017 at 19:35

      Hallo meine Liebe,

      mit den abschließenden Worten „…und ich denke, dass es genau das Richtige für dich wäre.“ hast du mich natürlich sofort! Aber deine Begeisterung ist sowieso ein Grund dafür, dass das Buch auf meiner Wunschliste so wichtig ist und daher sicherlich bald bei mir zu finden sein wird.

      Sag mal…liest du eigentlich bewusst und aktiv viele Bücher an? Einfach nur im Hinblick auf die Ausbildung und den Beruf.

      Viele liebe Grüße
      Juliana

    Leave a Reply